Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Exotische Problempflanzen bekämpfen - Neophytensack gratis abholen

Neophytenbekämpfung - Neophytensack kostenlos bei der Gemeinde abholen

Pflanzen und Tiere aus fremden Regionen können in unserer Umwelt massive Probleme verursachen. Frühes Erkennen und die richtigen Massnahmen verhindern grössere Schäden.
 
Einige wenige dieser neuen Pflanzenarten (Neophyten) verbreiten sich in unserer Region sehr stark. Wenn durch die invasive Verbreitung Gefahren für Mensch und Umwelt drohen, ist die frühzeitige Erkennung und das Ergreifen von geeigneten Massnahmen notwendig.
 
Dem Pflanzenmaterial, welches bei der Neophytenbekämpfung anfällt, gebührt deshalb besondere Aufmerksamkeit: Die vermehrungsfähigen Pflanzenteile gehören nicht ins normale Grüngut oder auf den Kompost, sondern in den Kehricht. So wird sichergestellt, dass sich die invasiven Neophyten nicht weiterverbreiten können.
 
Im Neophytensack ist die Entsorgung der exotischen Problempflanzen gratis. Neophytensäcke sowie eine Info-Broschüre können kostenlos bei der Gemeindeverwaltung Aesch am Schalter bezogen werden.
 
Das gehört in den Neophytensack: alle vermehrungsfähigen Pflanzenteile von exotischen Problempflanzen. Das gehört nicht in den Neophytensack: normales Grüngut, Hauskehricht, Sondermüll.

Auf der Website der Umweltberatung Luzern erfahren Sie mehr über die Erkennung der Problempflanzen und geeignete Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung und Verschleppung dieser Pflanzen.

https://umweltberatung-luzern.ch/themen/problematische-exoten


Dokument Flyer_Exotische_Problempflanzen_im_Garten.pdf (pdf, 1516.0 kB)


Datum der Neuigkeit 1. Juni 2021