Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Finanzkennzahlen der Gemeinde
 201620152014
Selbstfinanzierungs-
grad in %
593.71%263.88%223.82%
Selbstfinanzierungs-
anteil in %
18.20%16.93%15.23%
Zinsbelastungs-
anteil in %
0.43%0.47%0.32%
Zinsbelastungs-
anteil II in %
0.63%0.71%0.50%
Kapitaldienst-
anteil in %
3.48%3.41%3.23%
Verschuldungs-
grad in %
-32.33%-7.96%7.48%
Nettoschuld
pro Einwohner in Fr.
-1'059.00-268.00235.00
Steuerkraft
in Fr.
1'783.001'586.001'362.00

Selbstfinanzierungsgrad:Die Kennzahl zeigt, bis zu welchem Grad die neuen Investitionen durch selbst erarbeitete Mittel finanziert werden können. Der Selbstfinanzierungsgrad sollte im Durchschnitt von fünf Jahren mindestens 80% erreichen, wenn die Nettoschuld pro Einwohner mehr als das kantonale Mittel beträgt.
Selbstfinanzierungsanteil:Die Kennzahl zeigt, welcher Anteil des gesamten Ertrages geldwirksam ist. Der Selbstfinanzierungsanteil sollte sich auf mindestens 10% belaufen, wenn die Nettoschuld pro Einwohner mehr als das kantonale Mittel beträgt.
Zinsbelastungsanteil:Die Kennzahl drückt aus, welcher Anteil des gesamten Ertrages zur Begleichung der Nettozinsen verwendet wird. Der Zinsbelastungsanteil I sollte 4% nicht übersteigen. Ein hoher Zinsbelastungsanteil weist auf eine hohe Verschuldung hin.
Zinsbelastungsanteil II:Die Kennzahl drückt aus, welcher Anteil des Ertrages der Gemeindesteuern zuzüglich Ressourcen- und Lastenausgleich beziehungsweise abzüglich horizontaler Finanzausgleich zur Begleichung der Nettozinsen verwendet wird. Der Zinsbelastungsanteil II sollte 6% nicht übersteigen.
Kapitaldienstanteil:Die Kennzahl drückt aus, welcher Anteil des gesamten Ertrages für Zinsen und Abschreibungen verwendet wird. Der Kapitaldienstanteil sollte 8% nicht übersteigen.
Verschuldungsgrad:Die Kennzahl zeigt das Verhältnis der Nettoschuld zum Ertrag der Gemeindesteuern zuzüglich Ressourcen- und Lastenausgleich beziehungsweise abzüglich horizontaler Finanzausgleich. Der Verschuldungsgrad sollte 120% nicht übersteigen.
Nettoschuld pro Einwohner:Die Kennzahl zeigt die Pro-Kopf-Verschuldung.
Aussage: Nettoschuld pro Einwohner maximal zweifaches kantonales Mittel.
Steuerkraft:Die absolute Steuerkraft der Gemeinde entspricht dem Steuerertrag einer Einheit und wird ermittelt, indem der Gesamtertrag der ordentlichen Gemeindesteuern (ohne Sondersteuern) von natürlichen und juristischen Personen durch den Gemeindesteuerfuss geteilt wird. Er wird danach als Durchschnitt pro Einwohner angegeben.
Mit der Berechnung der Steuerkraft kann die steuerliche Leistungsfähigkeit einer Gemeinde oder einer Region gemessen werden. Sie bestimmt weitgehend den finanziellen Rahmen zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben.